Home

Anne & Alexander

Willkommen bei Anne und Alexander!

September 2017 - Mit dem Camper durch Frankreich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 1 - Fahrt nach St. Gallen

Unser erster großer Urlaub mit dem Camper beginnt mit der Fahrt von München nach St. Gallen wo wir unsere erste Nacht auf einem kleinen Parkplatz abseits von St. Gallen verbringen, bevor wir weiter an den Genfer See fahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 2/3 - Vevey (Schweiz)

Ein Besuch des Genfer Sees und den Orten Vevey, Montreux und Villeneuve VD sowie einer Bootsfahrt und einer Fahrt mit dem Golden Pass Express nach Les Avants und anschließender Wanderung zurück ins Tal. Am Abend original Schweizer Fondue.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 4 - Ein Besuch in Genf

Genf ist die Stadt mit dem Sitz der Vereinten Nationen und der Geburtsort der Taschenuhr. Ein Besichtigung der Fontäne im Hafen und der Reformations Mauer darf nicht fehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 5 - Lyon

Ein Tag in Lyon und seiner bezaubernden Altstadt (inkl. kleiner Hinterhofgänge) mit Auffahrt zum Fourvière (mit Notre-Dame de Fourvière) sowie Besuch des alten Theaters aus Römerzeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 6/7 - Saintes-Marines-de-la-Mer (Camargue)

Ein Tag an Meer zum relaxen und nichts tun bei herlichem Sonnensnchein und 25°:-). Die Camargue ist vorallem für die Pferdezucht bekannt (klein, weiß, kräfitg).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 8/9/10 - Collioure

Freitag: Besichtigung der Altstadt von Collioure und Abendessen in einer winzigen Tapasbar. Samstag: Wanderung von Collioure nach Plage de Paulilles (inkl. Austernessen). Sonntag: Markttag und auffüllen der Vorräte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 11 - Lac Pavin

Unser nächstes Lager schlugen wir im "Parc Naturel Régional des Volcans d'Auvergne" (Vulkanpark) am Lac Pavin auf. Von hier erwanderten wir den Puy de Monchal und verbrachten 2 ruhige Nächte in freier Natur bevor es zurück in die Stadt ging.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 12 - Clermont-Ferrand

Clermont-Ferrand war uns ein kurzer Aufenthalt wert, schon allein aufgrund der Empfehlung die Créperie 1513 zu besuchen und allein deswegen hat es sich bereits gelohnt hier zu stoppen, bevor wir den weiten Weg nach Dijon antratten. Zuvor jedoch galt es die Wanderung zur "Grand Cascade" (Wasserfall 30m) zu absolvieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 13 - Dijon

Dijon ist eine Fachwerkstadt wie sie im Buche steht. Über den Eulenweg konnten wir die gesamte Stadt erkunden. Eine Stärkung in einer winzigen Suppenküche und ein dominikanischer Kaffee dürfen in der Stadt der "Gastronomie" nicht fehlen. Natürlich haben wir uns mit Senf eingedeckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 14 - Besançon & Strasbourg

Am letzten Tag unserer Reise besichtigten wir die Zitadelle von Besançon ( Weltkulturerbe) bevor wir am Abend in Strasbourg ankamen, wo wir unsere letzte Nacht in Frankreich verbrachten, bevor es zurück nach Deutschland ging.